Biogasnetzkarte

Thyssengas Bionetzkarte
Klick zum Vergrößern

In dieser Karte sind alle Punkte unseres Transportnetzes farblich dargestellt.

Sie gibt Biogasproduzenten einen ersten Überblick darüber, wie es um die Möglichkeiten einer Biogaseinspeisung bestellt ist. Grundsätzlich behandeln wir die Einspeisung von Biogas vorrangig. Es kann allerdings zu zeitlichen Verzögerungen kommen, wenn ein Einspeispunkt vor einem Netzteil liegt über das in den Sommermonaten nur geringe Erdgasmengen von den angeschlossenen Kunden bezogen werden.

In einem solchen Fall müssen wir geeignete technische Maßnahmen treffen, um eine Einspeisung trotzdem realisieren zu können. Dabei kann es sich beispielsweise um den Einbau von zusätzlichen Verdichtern oder um die physikalische Verbindung zweier Netzteile durch eine neue Erdgasleitung handeln. Diese Maßnahmen nehmen Zeit in Anspruch und könnten die Planungen von Biogasproduzenten beeinflussen.

Unterstellt wird der Anschluss einer Biogasanlage mit einer Stundenleistung von 700 Normkubikmetern (Nach G260 und G262 aufbereitetes Biogas) an unser Transportnetz.

Die Farbe grün signalisiert: Hier ist eine Einspeisung unmittelbar möglich. Ist eine Leitung rot eingefärbt, bedeutet dies: Dort ist vor einer Biogaseinspeisung ein Netzausbau erforderlich. Für die gelb gekennzeichneten Abschnitte liegen uns aktuell Einspeiseanfragen vor. Falls diese Vorhaben realisiert werden und weitere Biogaseinspeisungen in diesen Netzabschnitten erfolgen sollen sind zusätzliche Maßnahmen erforderlich.


Fragebogen Biogaseinspeisung PDF-Download

Informationen zur Einspeisung von Biogas in das Transportnetz